Die Hoffnung in der Mache

Wie meiner Erzählung im Buch von HOPE – by Alexander von Wiedenbeck zu entnehmen ist, war die Reportage über die Friedhofs- und Müllkippenkinder auf den Philippinen eine weitaus tiefgreifendere Erfahrung als ich es zuvor erahnt hätte. Dass der Prozess der Schaffung des Ausstellungskataloges, des Bildbandes eine ebenso tiefgreifender und manchmal nervenaufreibende Arbeit sein kann, war mir trotz dieser vorangehenden Erfahrung tatsächlich nicht bewusst. Nach der Produktion meines Erstlingswerkes OBSESSION FOR FREEDOM, sowie eines weiteren Ausstellungskataloges für ein kleines Projekt über Skulpturen, dachte ich eigentlich, mittlerweile erfahren genug zu sein und erhoffte mir eine schnellere und effektivere „Abarbeitung“ der einzelnen ToDo’s. Doch dem war nicht so, ganz im Gegenteil. Schon zu Beginn bei der Selektierung der Fotografien holten mich die Erlebnisse der Reise sofort ab. Mit jeder einzelnen Fotografie lies sich die Synapse zu einer Geschichte, einem Erlebnis entdecken, jede Geschichte lebte neu in mir auf, wurde „erneut“ verarbeitet und floß auch direkt in meine Notizen zur Erzählung als Vorspann im Buch. So zog sich alleine der Prozess der Bildauswahl über mehrere Monate hinweg, gefolgt von wochenlangen und gefühlt endlosen Ausarbeitungen meiner Notizen der Reise, führte alles in allem am Ende zu einem Katalog, welcher weit mehr ist als nur die bloße Darstellung der Fotografien dieser Reise – es ist viel mehr – ein persönliches, zutiefst ehrliches und ungeschöntes Notizbuch einer tiefgreifenden Lebenserfahrung!

Der Druck dieses Buches, wie bei allen meinen Büchern, natürlich im gewohnten Novaton-Verfahren im Offsetdruck. Gemeinsam mit Christiane R., der Koryphäe hochwertiger Bildbänder und der ersten Adresse für große Verlage wie Schirmer Mosel oder Taschen, welche mir bei der Lithographie meiner Fotografien sowie dem Andruck der Bücher immer zur Seite steht, konnten wir schlussendlich einen grandiosen Bildband produzieren. Wie so oft zeigte sich, dass am Ende der Druck der Fotografie ebenso wichtig bzw. eine ebenso große Aufmerksamkeit benötigt um das bestmöglichste Ergebnis zu erzielen, als die Entstehung der Aufnahmen selbst. 

Weiterführender Link:
HOPE – by Alexander von Wiedenbeck